Weckmannessen mit Preisschiessen 2018

 

Genauso geht Schützenbruderschaft!

 

30 Mitwirkende waren über den Berg gekommen und hatten sich auf der Anlage der KK-Schützen in Sonsbeck zum Weckmannessen getroffen.

 

and the Winner is:

 

Toll organisiert von Hermann Josef mit Magdalene konnte sogar ein Preisschiessen stattfinden. Das setzte teilweise mal so richtig Ehrgeiz frei und es wurde ein toller Abend mit viel Spaß.

Ein großer Dank gebührt auch den KK-Schützen aus Sonsbeck für das zur Verfügung stellen ihrer Anlage!

 

Und hier die weiteren Bilder

 

Schützenfest 2018 - das Resümee

 

hier auch noch mal die Zusammenfassung unserer Versammlung am 02.11.2018 zum nachlesen und downloaden

 

 

Einkehrtag 2018

 

Liebe Schützenbrüder,

unseren Einkehrtag am 04.11.2018 müssen wir  in diesem Jahr leider ausfallen lassen,

stattdessen findet eine Messe für die lebenden und verstorbenen

Schützenbrüder statt.

 

mit freundlichem Schützengruß

 

Lutz Henle

 

 

Schützen-Oktoberfest in Xanten

 

Wir waren dabei


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anonymität statt Klasse - so siehts mittlerweile leider aus

 

Liebe Schützenbrüder,

da wir mittlerweile die ganzen Briefe ohne Absender nicht mehr öffnen, bekommen wir jetzt anonyme Mails mit einer Einmaladresse an die Bruderschaft, also an alle Schützen.

Eigentlich wollten wir keine Briefe / Mails  veröffentlichen, aber uns reicht es jetzt endgültig. Wie man nachlesen kann, geht es anscheinend nur noch darum zu Feiern und ein paar Doofe zu haben, die das organisieren, ihren Kopf dafür hinhalten, um sich dann noch mit einem Lächeln im Gesicht der Unfähigkeit beschimpfen zu lassen. Auch scheint unser Brauchtum und unsere christlichen Grundsätze für einige nichts mehr wert zu sein.

Nicht mehr Glaube, Sitte, Heimat, sondern nur noch Party.

Das ist nicht mehr die Schützenbruderschaft mit der wir uns als Vorstand identifizieren können und wollen.

Wir, die Unterzeichner aus dem Vorstand, werden aus dieser Mail und den vielen Vorfällen aus der Vergangenheit, für uns die persönlichen Konsequenzen ziehen und Euch diese auf der nächsten außerordentlichen Versammlung am 02.11.2018 mitteilen.

 

Noch ein Punkt zur Klarstellung:

Die Kasse der Schützenbruderschaft stimmt zu 100%, es ist weder Geld verloren gegangen noch gibt es Buchungsfehler. Das Minus beim Schützenfest ergibt sich aus zu hohen Kosten/Ausgaben und zu geringen Einnahmen/Umsatz beim Schützenfest.

 

mit freundlichem Schützengruß

 Gerd Geuyen

      Frank Carpantier

           Leo Eliab

                Lutz Henle

                    Theo Theissen

 

 

Folgende Mail haben wir erhalten:

partylümmel@spoofmail.de

Hallo Vereinsvorstand,

danke für die Mail, die verstehe ich mal als Witz! Habt Ihr gelesen was Ihr da geschrieben habt?

Wenn man im Vorstand arbeitet, muss man auch Kritik einstecken und auch mit Leuten umgehen können die lauter werden oder sich mal im Ton vergreifen. Das ist nun mal so! Wir sind ja nicht beim Plätzchenbacken. Wart Ihr mal auf dem Sportplatz? Ich verstehe nicht, warum sich immer alle gleich angegriffen fühlen und beleidigt sind!

Wenn Ihr das nicht aushaltet, müsst Ihr halt gehen und in die Häkelgruppe gehen ....

Wenn die Kasse nicht stimmt, dann solltet Ihr einen neuen Kassierer wählen, der hat dann wohl alles falsch gemacht was man nur so falsch machen kann, ansonsten würde die ja stimmen! Wer ist denn dafür verantwortlich? Bestimmt nicht ich als Schützearsch!

Tauscht den Kassierer, haltet das Geld zusammen und gebt es nicht für Schwachsinn aus.

Wir wollen alle nur feiern!

Den anderen Schützenkram brauchen wir nicht!

Der der den ganzen anderen Kram organisiert, tauscht Ihr am besten auch noch aus!

 

Partylümmel

 

 

tja, und nun...?

 

Ist natürlich ein dickes Brett vom "Partylümmel".

 

Da unser Schützenfest nicht nur partytechnisch natürlich wieder mal ein großer Erfolg war - sieht ja wohl jede/r Blinde mit nem Krückstock (ist nur ne Floskel! Lümmel) auf den Bildern, sind natürlich Neider/innen nicht weit entfernt. Die, die alles schlecht reden wollen, finden eben immer auch den Regen, der diesmal von rechts kam, die Musik war ne Oktave zu hoch, Bier zu lecker oder die Schützen zu lustig - ja nee, is klar. Allein schon die Rede von unserem Pastor Hoebertz war dieses Schützenfest wert, einfach Klasse, so manch eine/r wollte schon die Hände zum Beifallklatschen erheben!

Mann/Frau sollte sich aber auch darüber bewußt sein, das das zum Dorfleben eigentlich dazu gehört, Schützen ebenso wie der Fußballverein, die Feuerwehr, die Powerfrauen und die vielen anderen Vereine, von mir aus auch der Häkelclub. Eben die, die sich einsetzen für unser Dorf, unser Labbeck, mit ihrem Engagement, ihrem Tun, ihrem Eifer. Ohne die vielen Helfer und Ehrenamtler wäre doch ein Dorfleben nicht möglich, da würde doch erst recht alles in Anonymität untergehen, so wie in den großen Städten. Eigentlich sollte jede/r doch froh sein, dass es so etwas noch gibt, dieses Zusammengehörigkeitsgefühl, dieses Miteinander für unser Dorf, für unser Labbeck. Wir sollten daran festhalten und uns das nicht kaputt machen lassen - durch wen auch immer! Toll wäre natürlich auch, wenn umso mehr Leute mal in die Pötte kommen würden, mal mit entscheiden, mal mit anpacken, einfach mal mit dabei sein. Also auf gehts, sei dabei, sei Entscheider, sei Anpacker, sei dabei für alle!

 

In diesem Sinne Vorstand:

 

Walk on, walk on, with Hope in you´re Heart, and you´ll never walk alone!

Geh weiter, geh weiter, mit Hoffnung in deinem Herzen und du wirst niemals allein gehen!

Den englischen Teil hab ich mal auf ein Messer für meinen Sohn gravieren lassen – die Damen bei Schmidthüsen haben fast geheult, nachdem ich ihnen erklärt hatte, was das heißt und wofür es ist.

 

Lasst den Kopf nicht hängen! Geht weiter!

 

 

 

nach der Kirmes ist vor der Kirmes

 

Liebe Schützenbrüder

 

Wir glauben sagen zu können, dass wir in diesem Jahr trotz der vielen Nebenkriegsschauplätze, eine super Kirmes in einer familiären Gemeinschaft gefeiert haben.

 

Trotz der vielen unqualifizierten Mails und Briefe, der persönlichen Anschuldigungen und Anfeindungen, des mehrmaligen Einschaltens der Polizei, der Drohung einer Anzeige wegen Missachtung der Gesetze, des besch… Wetters, einer Eierattacke, der behördlichen Auflagen und der Tatsache, dass wir in diesem Jahr ohne König dagestanden haben, hatten wir den Eindruck (dokumentiert durch unseren Holger auf der Internetseite und vielen persönlichen Gesprächen), das alle bei bester Laune die Kirmes gefeiert haben.

Leider mussten wir aber auch feststellen, dass die Besucherzahlen, insbesondere aus der Labbecker Bevölkerung, doch sehr zu wünschen übriggelassen haben, was sich massiv im Umsatz bemerkbar gemacht hat.

 

An dieser Stelle möchten wir auch noch einmal allen Helfern und Sponsoren für die tatkräftige Unterstützung danken.

 

Ein besonderer Dank geht an unseren Thron von 2017, der durch seine Bereitschaft, seine gute Laune und seine Kreativität (z.B. Eierbraten vor dem Zelt) zum maßgeblichen Gelingen beigetragen hat.

 

Im Nachgang haben wir aber auch festgestellt, dass wir vom Vorstand, den zeitlichen und physischen Belastungen nicht mehr in vollem Umfang gewachsen sind und deshalb einen Teil der Planung und Organisation in andere Hände legen müssen. Trotz der tatkräftigen Unterstützung der Schützen und auch der Frauen schaffen wir es nicht, Beruf, Familie und Schützenfest unter einen Hut zu bringen. Des Weiteren möchten wir auch nicht mehr die alleinige Verantwortung für alle Bereiche übernehmen.

 

Da wir auch aus finanzieller Sicht das Schützenfest neu überdenken müssen, auch ob es überhaupt noch veranstaltet werden kann, möchten wir deshalb am 02.11.2018 eine außerordentliche Schützenversammlung einberufen.

 

Eine Einladung mit Tagesordnungspunkten folgt in kürze.

Da wir in dieser Versammlung einige zum Teil gravierende Entscheidungen zum Fortbestand des Schützenvereins und Schützenfestes treffen müssen, ist es wichtig, dass möglichst alle Schützen an dieser Versammlung teilnehmen. Wer nicht mit entscheidet und Verantwortung übernimmt, nimmt sich im Nachgang das Recht zu kritisieren.

 

Wir werden an diesem Termin auch eine konkrete Aufstellung der Kosten und Einnahmen des Schützenfestes, sowie die finanzielle Gesamtsituation des Vereins darstellen.

Wenn sich alle mit einbringen und wir gemeinschaftlich auch in Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen und Gruppierungen in unserem Dorf, ein tragbares und zukunftweisendes Konzept auf die Beine stellen, sind wir der festen Meinung, dass wir auch in den nächsten Jahren mit einem Thron eine geile Kirmes hinbekommen.

 

Bitte denkt daran, alle Schützen sind Gastgeber und nicht nur der Vorstand und einige Schützen.

 

Zum Schluss noch ein Satz in eigener Sache: Da wir als gesetzlicher Vorstand persönlich haftend sind, behalten wir uns ausdrücklich vor, das wir unsere Ehrenämter niederlegen, sollte es uns nicht gemeinschaftlich gelingen ein tragfähiges Konzept auf die Beine zu stellen.

 

Bitte gebt die Info auch weiter, da wir nicht alle Schützen per Email erreichen können.

 

 

Mit freundlichem Schützengruß

 

 

für den gesetzlichen Vorstand

 

Lutz Henle   Frank Carpantier   Gerd Geuyen   Leo Eliab

 

 

 

Boah - DER Montag 2018

 

Wieder alles richtig gemacht!

 

Die Leute hatten ihren Spaß, waren begeistert. Ein fast schon legendäres Eierbraten rundete einen tollen Abend ab. Die Prominenz aus Politik und Gemeinde, die Sponsoren, die Schützenvereine aus Uedemerbruch, Sonsbeck, Hamb und Veen machten die Nacht zum Tage und feierten mit uns, was das Zeug hält. So geht Spaß, so macht´s mal so richtig Laune und schon jetzt Vorfreude auf unser nächstes Schützenfest! Ein RIESENDANKESCHÖN an alle, die auch dieses Mal alles dafür gegeben haben, für unser Dorf, für unser Schützenfest!

 

 

und nur hier - wo auch sonst - gibt´s wieder die Bilder von diesem Event

 

und noch etwas in eigener Sache, ihr alle wart ein tolles Motiv! Ein Blick in diese Bilder sagt eigentlich alles. Das ist das, was jemand, der ab und zu ein bisschen knippst, sehen will. Viel Lachen, viel Glück und Partylaune. Einfach toll - vielen Dank, das der Fotograf das so festhalten durfte, Danke!

 

Ich persönlich freue mich auch auf das nächste Jahr - Lets get ready to the Rumble....

 

und wieder mal Oktoberfest in Labbeck

 

Dank dem Musikverein Harmonie, Roland Zetzen und den Feierbiestern aus Labbeck ging wieder mal so richtig die Post ab

 

 

weitere Bilder gibt es hier

 

Schützenfest Labbeck und das Dorf geht ab

 

 

uuuuh, what a Night, nicht nur die Brüder Infernale waren bis in die Socken motiviert, nein, auch das Dorf gab alles für ne richtig klasse Party

 

die restlichen Bilder gibt´s hier

 

Fuuuuu, die Jungschützen gehen mal wieder so richtig ab

 

Das ganze junge Partyvolk gab sich die Ehre

und zack - die Fete läuft

 

 

die anderen Bilder von diesem Event gibt´s hier

 

Soo, der Aufbau läuft schon mal

 

 

 

Die Zeit ist gekommen - Labbeck geht wieder steil

 

 

Let´s Dance - Let´s Rock´n Roll - Let´s have a Party

 

 

In diesem Jahr haben wir zwar keinen König, aber gefeiert wird trotzdem, Basta!

Wir, die Schützenbruderschaft und das Dorf stehen dafür zusammen.

Ab dem 21.09.2018 geht´s mal wieder so richtig ab, auf der Kirmes in Labbeck!

 

hier sind auch die Bilder von den Machern

 

 

Bundesfest in Xanten 2018

 

Wir waren dabei, als zigtausende Schützen/innen durch Xanten marschierten. Ein imposantes Bild bei strahlendem Sonnenschein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weitere Bilder gibt´s hier zu sehen

 

 

Wallfahrt zum Kloster Mörmter 2018


 

 

 

 

 

 

 

 

Rund 40 Teilnehmer/innen machten sich auf den Weg, um für die Wallfahrt zum Kloster Mörmter einen Zug durch den sonnigen Morgen zu bilden.

 

 

 

St. Hubertus-Schützenbruderschaft zu Gast in Veen

 

 

weitere Bilder gibt es hier zu sehen

 

 

St. Hubertus-Schützenbruderschaft zu Gast in Hamb

 

 

weitere Bilder gibt es hier zu sehen

 

Königsschießen 2018 - und wir haben keinen König, ist das bitter

 

Mmmmh, das war wohl eher ein Schuß in den Ofen, das diesjährige Königsschießen in Labbeck. Trotz mehrmaliger Ansprache durch Lutz Henle und den Worten von unserem Kaiser Paul van de Weyer und unserem Brudermeister Gerd Geuyen war keiner der Schützen zum entscheidenden Schritt nach vorne bereit.

 

Ein schwarzer Tag für die Schützen, aber auch für die Dorfgemeinschaft in Labbeck, für unser Dorf, für Labbeck.

 

 

auch die Bilder zu diesem Ereignis, in diesem Jahr eher mau, viel zu wenig lachen zu sehen, das, was die Dorfgemeinschaft und seine Schützen eigentlich ausmacht, die Freude und der Spaß an der Sache.

 

und hier die restlichen Bilder

 

Radtour 2018

 

Gut besucht war auch in diesem Jahr die Radtour der Schützen, organisiert durch unseren König mit seiner Königin und dem Thron.

Am Sonntag nach dem kfd Weinfest traf man sich auf dem Dorfplatz, manch eine/r noch "Weinselig" und dann ging´s ab. Über Kloster Mörmter und Richtung Vynen zum Ziel, der Grillhütte am Campingpark Kerstgenshof, wo bei einem zünftigen Grillen die Radtour endete.

 

 

 

 

und hier gibt´s den Rest der Bilder

 

Schützenfest in Marienbaum 2018

 

Wow, unsere Schützen und der Thron waren mal wieder richtig aktiv,

Schützenfest in Marienbaum zum 225. Mal - gerne dabei

 

 

und hier gibt´s den Rest der Bilder

 

 

 

 

 

Ergebnis Gemeindepokalschiessen 2018:

Wir sind Dritter mit 471 Ringen

hinter Sonsbeck, 477 Ringe

und Hamb mit 473 Ringen,

beste Dame wird Petra König.

 

 

 

Vielen Dank an alle Mitstreiter/innen!

 

Winterfest 2018 - läuft,

                              wieder mal absolute Spitze

 

Das Team vom Landgut am Hochwald hatte wieder alles gegeben, klasse Ambiente, lecker Essen und reichlich Getränke - so geht das.

An dieser Stelle an das Team von Anja und Markus Bach für die Arbeit ein RIESENDANKESCHÖN!

Die Labbecker Feierbiester wieder in Topform und Musik von Roland Zetzen, das passt einfach!

 

 

 

Weitere Bilder gibt es hier zu sehen

 

 

Dorfaktionstag - wir hübschen unser Dorf auf

 

Dank vieler helfender Hände wieder ein voller Erfolg.

 

 

 

Spass hat es wieder mal gemacht und anschließend gabs noch Getränke und lecker Wurst in gesponserten Brötchen von Gerads.

 

 

 

Die Bruderschaft Labbeck dankt allen Beteiligten für ihr Engagement an diesem sonnigen Tag.

 

 

 

Alles was Rang und Namen hat - unser Vorstand